Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
Neuigkeiten aus unseren Projekten

Unterkategorien in dieser Kategorie:

Deutschland, Indien, Kolumbien, Mexiko, Nepal

Interview zur Europäischen Flüchtlingspolitik mit Hans ten Feld: "Der politische Wille fehlt"

Europäische Flüchtlingspolitik - "Der politische Wille fehlt" Mangelnder politischer Wille, keine klaren Zeichen: So urteilt der bisherige Vertreter des UN-Flüchtlingskommissariats in Deutschland, Hans ten Feld, über die europäische Flüchtlingspolitik. http://www.deutschlandradiokultur.de/europaeische-fluechtlingspolitik-der-politische-wille-fehlt....
Weiterlesen
Markiert in:
  1731 Aufrufe
  0 Kommentare

Neues Bildungsmaterial: "Flucht und Asyl" der UNHCR

Neues Bildungsmaterial: "Flucht und Asyl" der UNHCR
Für Schule, Studium und Fortbildung veröffentlich die UNHCR neue Unterrichtsmaterialien mit ausführlichen Hintergrundinformationen und Kontextberichten zur Verfügung - zum  Download und zum Bestellen. DVD "Flüchtlinge schützen" | www.unhcr.de Die aktuelle DVD 'Flüchtlinge schützen 2015/2016' bietet umfangreiche Hinterg...
Weiterlesen
Markiert in:
  2063 Aufrufe
  0 Kommentare

Spendenaktion für Präsentation auf internationaler Trauma-Konferenz gestartet

Spendenaktion für Präsentation auf internationaler Trauma-Konferenz gestartet

Über 500 internationale Experten erwarten die Vorstellung unseres Trauma-Assistenz-Modells auf Trauma-Konferenz Ende August 2015 in Nairobi, Kenia

 Ermöglichen Sie uns die Teilnahme mit Ihrer Spende 

Unser innovatives Modell für die Weiterbildung von Psychotrauma-Assistent findet nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auch international Beachtung. Dies zeigt die Einladung für einen Vortrag und Teilnahme an der Internationalen Trauma-Fachkonferenz, die Ende August von der Kenya Psychological Association in Nairobi veranstaltet wird. Erwartet werden über 500 Gäste aus afrikanischen Ländern und der Welt, die sich dem Thema "Traumatic Stress: A Threat to Health, Peace and Development in Africa" widmen.

Diese Plattform stellt eine einzigartige Gelegenheit dar, Entscheidungsträgern und Verantwortlichen für die psychosoziale Versorgung von mehreren Millionen Menschen das Trauma-Assistenz-Modell vorzustellen. Es ist kaum vorstellbar, welch unglaubliche Multiplikation hierdurch möglich wird - und dies für genau die Menschen, deren Zugang zu entsprechenden Methoden ansonsten so schwer ist.

Weiterlesen
Markiert in:
  7250 Aufrufe
  0 Kommentare

Fachlich fundierter Auftakt für ehrenamtliche HelferInnen beim Diakonieverband Schwäbisch-Hall

Fachlich fundierter Auftakt für ehrenamtliche HelferInnen beim Diakonieverband Schwäbisch-Hall

Bildunterschrift: Einige TeilnehmerInnen der Seminargruppe in Schwäbisch-Hall. Dr. med. Charlotte Baltrusch (Mitte links), Wolfgang Engel (Mitte rechts). Bild: Wolfgang Engel

Hochqualitative Weiterbildung für Ehrenamtliche wird beim Diakonieverband Schwäbisch-Hall groß geschrieben. Dies zeigte sich auch in der Veranstaltung "Basiskurs Psychotraumatologie", zu der Geschäftsführer Wolfgang Engel neue AnwärterInnen auf ehrenamtliche Mitarbeit in der Flüchtlingsarbeit im Mai 2015 einlud. Unter der fachlichen Leitung von Dr. med. Charlotte Baltrusch aus Niedernhall lernten die TeilnehmerInnen, was bei einer psychischen Traumatisierung passiert und was dies für den Umgang mit betroffenen Menschen bedeutet. Ein Schwerpunkt waren Methoden zur sogenannten Eigenstabilisierung, die den Ehrenamtlichen das Aushalten von belastenden Situationen und die notwendige Abgrenzung von schweren Schicksalen erleichtern soll.

Der Kurs hat unsere Erwartungen übertroffen und ist Grundlage für die ehrenamtliche Mitarbeit in unseren Flüchtlingsprojekten,

sagt Wolfgang Engel, Geschäftsführer des Diakonieverbands Schwäbisch-Hall, der auch selbst am Kurs teilnahm.

Wir waren gern in Schwäbisch-Hall zu Gast und bedanken uns für die offene Atmosphäre und den intensiven Austausch

sagt Matthias Behrends, Geschäftsführer von Healing Souls International gUG, der den Kurs begleitete.

Diese Tonaufnahme entstand während des Seminars und ist ein Beispiel für grundlegende Stabilisierungsübungen:

Markiert in:
  3934 Aufrufe
  0 Kommentare

Wie geht man richtig mit seelisch traumatisierten Menschen um?

Wie geht man richtig mit seelisch traumatisierten Menschen um?
Sollte man über die Details eines extrem belastenden Erlebnisses mit Betroffenen sprechen?Was brauchen seelisch traumatisierte Menschen am dringendsten?

Diese und viele weitere Fragen liegen im Zentrum der Einführungskurse in die Traumatherapie, die an diesem Freitag im Institut für Medizinische Psychologie in Heidelberg starten. In zwei Modulen à vier Stunden lernen Angehörige von Sozialberufen oder Ehrenamtliche die grundlegenden Prinzipien seelischer Traumatisierung und was dies für den Umgang mit traumatisierten Menschen bedeutet. Der Einführungskurs ist die Vorbereitung für einen Aufbaukurs in Trauma-Assistenz.

Der Kurs wird geleitet von Dr. med. Charlotte Baltrusch, die u.a. Fachärztin für psychosomatische Medizin und Psychotherapie ist. Sie verfügt über viel Erfahrung in Traumatherapie und Weiterbildung von Fachkräften unter schwierigen Bedingungen und hat u.a. ein Therapiekonzept für Behandlungen in Kurzzeit entwickelt.

Einen Überblick über unser Schulungsangebot mit Möglichkeit zur Buchung finden Sie hier...

  7157 Aufrufe
  0 Kommentare